© RSWE e.V. B.Heinrich

Impressionen der gemeinsamen Gleisbauaktion in Amberg am 14. und15.Oktober 2019

In einer zweitägigen Aktion am Montag, 14.10. und Dienstag 15.10., ist es den Arbeitstrupps des RSWE und der AKB gelungen den Lokschuppen in Amberg wieder an die Drehscheibe anzuschließen. Das bemerkenswerte an dieser Aktion ist, das alle 5 Stände seit Dienstag 16:25 wieder befahrbar sind! Am Montag waren 8 und am Dienstag 7 Mitglieder des RWSE ständig im Einsatz und mit Gleisbau beschäftigt, ergänzt von unseren Freunden der AKB. Gleisbau ist eine Knochenarbeit, das merkt man dann meist am Abend oder auch währendes Tages wenn schon mal der Rücken sich meldet. Die Beteiligten haben wohl auch noch nie in ihrem Leben so viel Gleisschrauben, Laschen, Schwellenzangen, Schienenzangen und Gleiswinden geschleppt. Ein absolutes Highlight war natürlich das Befahren der ersten Lok. Unser Eberhard hatte die Kö I am Haken der Akkulok und schob sie behutsam in den Schuppen. Damit befuhr seit 30 Jahren wieder eine Lok den Amberger Schuppen und die an diesem Tag bereits hinein geschobenen Loks haben seit 20 Jahren das erste Mal wieder ein Dach über dem Dach. Somit könne die wertvollen Fahrzeuge endlich wieder geschützt aufbewahrt werden. Auch ist ein restaurieren im Winterhaljahr nun endlich möglich. Die Zusammenarbeit, das Hand in Hand und die tolle Motivation waren es, welche das in zwei Tagen möglich gemacht haben. Spaß hat es übrigens auch gemacht!!