RSWE e.V. - Der Eisenbahnverein


Direkt zum Seiteninhalt

Akku-Lok

Originale

Akku - Lok

Diese kleine Lokomotive mit der Betriebsnummer 01 wurde 1940 von der Maschinenfabrik Gottwalt in Berlin-Oberschöneweide hergestellt und noch im Mai dieses Jahres an den Besteller, die Süddeutsche Holzverzuckerungs AG in Schwabelweis geliefert. Hier dürfte die Lok vor allem mit den eingehenden Holztransporten beschäftigt gewesen sein.

Während sie in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg bei den Nachfolge-Firmen Von Heyden, Squibb, Bristol-Myers-Squibb und DSM Fine Chemicals, die in erster Linie in der Chemie-Branche angesiedelt waren bzw. sind, vor allem mit Kesselwagen zu tun hatte. Von Vorteil dürfte für die kleine Lok vor allem ihr kurzer Radstand von 1.500 mm gewesen sein, da die Gleisanlagen auf dem Firmengelände extrem enge Radien aufweisen.

Im Jahr 1999, schließlich hat die Firma DSM Fine Chemi-cals GmbH die Lok den RSWE zu einem symbolischen Preis überlassen, um eine Erhaltung in Regensburg zu gewährleisten.

Mittlerweile wurde durch Mitglieder der RSWE die komplette Verkabelung der Lok, die Vorbauklappen sowie das Dach erneuert. Ferner steht die Aufarbeitung der Aufbauten kurz vor der Fertigstellung. Ausgestatet mit neuen Blei-Akkus ist die Maschine auch wieder funktionsfähig.

Akku - Lok

Fahrzeugdaten

Hersteller

Gottwald-Müller, Berlin

Baujahr

1940

Fahrmotor

Elektromotor Fa. Kaiser

Leistung

5,5 KW b. 1150 U/min

Bauart

Tatzlagermotor

Kühlung

ohne

Vmax

9 km/h

Achsfolge

Bo

Treibraddurchmesser

650 mm

Länge ü. Puffer

4500 mm

größte Höhe ü. SO

2640 mm

Gesamtachsstand

1500 mm

Spurweite

1435 mm


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü